1. Säule

Die staatliche Vorsorge

1. Säule - Staatliche Vorsorge

Die erste Säule umfasst die AHV, IV und EO. Sie will das Existenzminimum bei Wegfall des Erwerbseinkommens infolge Invalidität und Tod für die Hinterbliebenen oder im Alter sicherstellen. Zusätzlich besteht unter gewissen Umständen Anspruch auf Ergänzungsleistungen.

Die AHV ist eine staatliche und obligatorische Versicherung. Alle Personen, welche ihren Wohnsitz in der Schweiz haben oder in der Schweiz arbeiten, sind bei der AHV versichert. Die Beitragspflicht beginnt mit dem 1. Januar nach vollendetem 17. Altersjahr (bei nicht Erwerbstätigen nach dem vollendeten 20. Altersjahr) und endet, wenn das ordentliche Rentenalter erreicht und die Erwerbstätigkeit aufgegeben wird. Die Finanzierung erfolgt nach dem sogenannten Umlageverfahren, das heisst, die jährlich eingehenden Beitragszahlungen der erwerbstätigen Bevölkerung werden für die Auszahlung der Renten an die Berechtigten verwendet und "umgelegt". Arbeitnehmer und Arbeitgeber bezahlen die Beiträge zu gleichen Teilen.

Weiter: 2. Säule